Die Kraft der Worte

Achte darauf was du denkst und was du aussprichtst.

Ich kann meinen gegenüber mit nur einem Wort tief verletzen.

Oft merke ich es nicht einmal, das ich eine Menschen Seele verletzt habe.

Diese Wortverletzungen brennen sich oft in die Gedankenwelt ein, in unseren Geiste.

Dann fangen diese auch noch an zu Kreisen, immer wieder kommt man auf diese Worte zurück.

Ich habe im Laufe meines Lebens, für mich eine einfache Lösung gefunden.

Ich schreibe mir die Worte auf, die mich so verletzt haben. Danach überlege ich mir folgende Fragen?

Warum hat es mich verletzt, wieso rege ich mich darüber so auf, wo ist der Ursprung dieser Wortverletzung, in meiner Kinderheit, Schulzeit, Jugendzeit ich gehe meine Lebenszyklen durch. Wenn ich den Ursprung finde schaue ich mir die damalige Situation als Aussenstehender Beobachter an.

Ein Beispiel: Meine Mutter, hat mich immer mit einem anderen Mädchen, das Kind von ihrer besten Freundin verglichen, die war schlanker als ich, braver als ich, inteligenter als ich und, und,und. Ich konnte dies Worte schon gar nicht mehr hören. Immer wieder wurden diese vergleiche von meiner Mutter gemacht. Wenn ich mir jetzt die Situation anschaue, so erkenne ich warum mich bis heute solche Worte verletzen. Wenn ich zu hören bekomme, die anderen können es ja besser als du. Ich gehe in die damalige Situation, mit meiner Mutter zurück und spreche dan folgende Worte, laut und deutlich.

Deine Worte verletzen mich, warum sagst du so etwas zu mir. Ich bin einmal so und nicht die Person XY. Ich bin deine Tochter und ich werde halt andere Fähigkeiten haben als sie. Laß mich in Ruhe damit.

Danach sage ich laut, ich bin nicht mehr das kleine Mädchen von damals,

ich bin eine erwachsene Frau und diese Worte können mich nicht mehr verletzten.

Ich bin frei. Ich bin ich. Ich bin stolz, das ich so bin wie ich bin.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s