Die Rose, der Duft der Liebe

Reinheit, Schönheit, Leidenschaft und die Wehrhaftigkeit, trägt die Rose in sich.

Ein Duft der unsere Sinne berauscht.

Die Rose gehört zu der Gruppe der Rosengewächse (Rosaceae); Seit 40 Millionen Jahren gibt es die Rose auf unserer Erde.

Die Rose ist die Königin der Blumen und die Botschafterin des Friedens und der Liebe. Gerade in vielen Mutter Gottes Darstellungen sind Rosen im Bilde. In jeden Kloster- und Bauerngarten wurden seit vielen Jahrhunderten die Rosen angepflanzt. Bei uns heimisch ist die Hundsrose und die Feldrose, sie ist fünfblättrig und hat rosarote bis weiße Blüten.

Ihre Blütezeit ist von Mai bis September. Die Blüten können roh verspeist werden.

Inhaltsstoffe: Gerbstoffe in der Rosenblüte, ätherische Öle, Haupt Komponenten Citronellol und Geraniol.

Die Rose wird gegen leichte Schleimhautentzündungen im Mund und Rachenbereich.

Hildegard von Bingen verwendet sie zur Augenheilung und für die Haut.

Zubereitung: 1 Teelöffel Rosenblüten wird mit ¼ kochendem Wasser übergossen 10 min ziehen lassen. Schluckweise trinken.

Rosenöl sollte man in einer Apotheke kaufen auf hochwertige Qualität (kbH) Zeichen achten. Dieses Öl kann man in einer Duftlampe oder in einen Verstäuber geben.

Ebenso kann man Rosenblüten, den bekannten Rosenzucker herstellen oder den Rosensirup.

Signaturlehre: Sie ist eine typische Venuspflanze. Mit ihrer Balance und Schönheit, wird mit ihr die Versöhnung assoziiert. Die Versöhnung mit sich selbst. Herzöffnung. Das Rosenöl wird bei der Geburt und beim Sterben gerne Angewendet.

Wirkung beim Räuchern. Schafft die Versöhnung mit sich selbst. Besänftigt und fördert eine harmonische Beziehung. Weiht und segnet.

Magisch: Die Rose umgibt eine leuchtende Aura wo viele Elfenwesen verweilen. In den Rosenhecken leben die Wichtel und Zwerge. Sie lieben diese sehr.

Chakren Zuordnung: Herz, Kronenchakra

Erzengel: Gabriel (weiblicher Engel) überbrachte Maria die frohe Botschaft.

Stein: Rosenquarz

Die Rose ist das Sinnbild der Unendlichen Liebe des göttlichen Seins zu uns Menschenkindern.

Die Rose spricht über sich selbst. Channeling

Fein und zart bin ich hier und bringe euch in diese Welt die Urliebe, gehe mit euch zu eurem Ursprung zurück. Ich bin die Begleiterin der Frauen und stärke ihre Empathischen Fähigkeiten und zeige ihnen die Kraft des Herzens. Die Mutterliebe die Urliebe von Lady Gaya und dem Göttlichen Sein ruht in mir. Ich helfe euch den Weg nach innen zu gehen, in die Quelle der Liebe die du bist und immer schon warst. Seit geliebt meine Kinder.

Herstellen der Rosensalbe (Herzchakra)

Ich verwende die Salbe gerne am Abend, wenn ich einen nicht so guten Tag hatte. Es lösst die inneren Verspannungen und ermöglicht einen ruhigeren Schlaf. Ich trage sie mir im oberen Brustbereich auf und an den Handgelenken.

Wichtig ist die Sauberkeit wenn ich eine Salbe herstelle. Ich habe eine Desinfektionsflasche mit Weingeist, wo ich alle Gegenstände absprühe die ich benötige, danach trocknen lassen. Hitzebeständiges Glas gebe ich für 20 minuten bei 120 – 130 Grad in den Backofen. Vorsichtig beim herausnehmen, sehr heiß.

Danach richte ich mir, meine Waage her am besten eignen sich Breifwaage weil die genau für geringe Mengen sind. Feuerfestes Glas, einen Glasstab, kleine Glasschalen, Themometer für Flüssigkeiten. Einen Kochtopf für das Wasser. Salbendosen.

Danach die Zutaten:

natürlich aus biologischen Anbau.

7 g Rosenblüten getrocknet

100 ml Sonnenblumenöl

7 g Shea Butter

8 g Bienenwachsplättchen

3 Topfen Aroma Rosenöl ( Damaszenerrose)

Nun zum Herstellen:

Ich stelle den Topf mit dem Wasser auf die Herdplatte bei meinem Herd ist es Stufe 3. ca 3 Fingerhoch Wasser. Ich Stelle nun das Glasgefäß mit 100 ml Sonnenblumenöl hinein, die 7 g Rosenblüten dazu und erwärme es nicht mehr als 60 Grad, deswegen benötige ich das Thermometer. ca 20 min wird das Rosengemisch erwärmt immer wieder umrühren.

Danach seihe ich das Rosenölgemisch durch einen Glastrichter den ich mit einem Leinenfleckerl ausgelegt habe ab. Danach drücke ich das Gemisch mit einem Spatel aus.

Nun die der nächste Schritt, erneut stelle ich das Gefäß in das Wasserbad wo sich jetzt der Rosenölauszug befindet. Nun werden die 8 g. Bienenwachsplättchen dazugegeben bei ca. 60 – 70 Grad, wenn diese geschmolzen sind gebe ich die Shea Butter 7 g dazu. Danach wird das Glasgefäß aus dem Wasserbad genommen und die 3 gtt Aroma Rosenöl kommen dazu. Vorsichtig unterrühren.

Nun füllen wir die Salbe in die Döschen ab und lassen sie kurz uberkühlen. Dann folgt die Beschriftung der Dosen mit Datum und Salbeninhalt.

Also ich wünsche euch gutes gelingen. Lg die Kräutergeli

Wasserbad mit Sonnenblumenöl
Getrockneten Rosenblüten
Bienenwachsblättchen
Shea Butter
Fertige Salbe
Abgefüllte Salbe mit Beschriftung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s